BUND Kreisgruppe Düren

Klima & Energie

Die Klimakrise kann nur mit der Energiewende gelöst werden.

Klimakrise

Der Klimawandel: U.a. zu erreichen durch erneuerbare Energien, wie Windkraftanlagen. Der Klimawandel: U.a. zu erreichen durch erneuerbare Energien, wie Windkraftanlagen.  (pixel2013/Pixabay)

Geschwindigkeit und Ausmaß der aktuellen Erderwärmung sind höher denn je [1].

Die BUND Kreisgruppe Düren, inkl. den einzelnen Ortgruppen und deren Mitglieder wollen erreichen, dass der CO2-Ausstoß verbindlich reduziert wird, die Erderwärmung auf maximal 1,5 Grad begrenzt wird, schleunigst aus den fossilen Energien ausgestiegen wird sowie die von der Klimaerhitzung betroffenen Länder und Menschen zu unterstützen.

Die BUND Kreisgruppe Düren fordert Klimaschutz statt Kohleschmutz:

  • Mit klaren Regeln aus Kohle, Öl und Gas aussteigen: Durch einen Kohleausstieg bis spätestens 2030, das sofortige Verbot neuer Ölheizungen und den Ausstieg aus dem Verbrennungsmotor
  • Den Geldhahn für Öl, Gas und Kohle zudrehen, indem klimaschädliche Subventionen wie die steuerliche Begünstigung von Diesel und Kerosin gestrichen werden und die Förderung neuer Gasinfrastruktur beendet wird.
  • 100 Prozent auf Erneuerbare Energien setzen. Die Hürden, die den naturverträglichen Ausbau der erneuerbaren Energien derzeit ausbremsen, müssen fallen. Die BUND Kreisgruppe Düren, vor allen die Ortgruppe Langerwehe-Inden, setzt sich u.a. für den Ausbau von Windkraftanlagen ein.
  • Zum Klimaschutz gehört die Verkehrs- und Agrarwende. Es braucht mehr Raum für öffentlichen Verkehr, Radfahrer*innen und Fußgänger*innen und ein Moratorium für den Aus- und Neubau von Straßen und Flughäfen.
  • Ein CO2-Preis muss jetzt wirken und darf nicht durch einen Emissionshandel auf Jahre verzögert werden. Es braucht deshalb bei Wärme und Verkehr ab 2020 einen CO2-Preis von mindestens 50 Euro die Tonne, der bis 2030 auf 180 Euro steigt.
  • Klimaschutz braucht Verbindlichkeit: Das angekündigte Klimaschutzgesetz muss jährlich Klimaziele für alle Wirtschaftssektoren sicher festlegen. Werden sie verfehlt, müssen Klimaschutzmaßnahmen schärfer werden.

Energiewende

Erneuerbare Energie: Eine Photovoltaikanlage auf einem Hausdach. Erneuerbare Energie: Eine Photovoltaikanlage auf einem Hausdach.  (skeeze/Pixabay)

Der BUND Düren fordert die schnelle Energiewende zur Bekämpfung der Klimakrise. Hierzu gehört

  • der Wechsel von Graustrom zu Ökostrom aus 100 % erneuerbarer Energie [2],
  • die Reduzierung des Energieverbrauchs zum Beispiel mit energiesparender LED Beleuchtung [3],
  • die Sanierung von Gebäuden mit dem Ziel, den Energieverbrauch zu reduzieren - besonders von öffentlichen Gebäuden, für die wir Bürgeranregungen schreiben,
  • das Installieren und Betreiben von Solarstromanlagen auf allen Flachdächern sowie nach Osten, Süden und Westen ausgerichteten Dachflächen [4],
  • die Nutzung von Solarstrom in der Nacht mit Batteriespeichern [5],

Wir informieren mit Informationsblättern und Seminaren über

[1]   BUND Düren Infoblatt: Klimakrise im Kreis Düren

[2]   BUND Düren Infoblatt: Unsere Empfehlung für Anbietern von Ökostrom

[3]   Vortrag von U. Böke: Energiesparen mit LED Beleuchtung (Signify), BUND Energiestammtisch 12.12.2019

Kontakt

Ulrich Böke


Tel.: 0170-6967423

BUND-Bestellkorb